Nainativu - Worum geht es?Nainativu - Worum geht es?

Projekt Sri Lanka - Worum geht es?

Hoffnung für eine Pilgerstadt - Ein Krankenhaus für Nainativu

Die Dorfinsel "Nainativu" liegt im Norden Sri Lankas, inmitten sechs weiterer Inseln. Zurzeit leben dort 3.200 Einwohner, auf den umliegenden Inseln ca. 30.000 Menschen. „Nainativu“ ist außerdem eine der wichtigsten Pilgerstätten der Hindus und Buddhisten. Auch viele Touristen unterschiedlicher Religionen besuchen regelmäßig diese Insel.

Derzeit kann eine medizinische Versorgung auf der Dorfinsel nicht gewährleistet werden. Es gibt ein Krankenhaus, welches jedoch außer Betrieb ist, bzw. nur punktuell genutzt werden kann.  Es fehlt an einer einfachen Trinkwasserversorgung, befahrbaren Straßen und medizinischer Ausstattung. Von „Nainativu“ aus kann das Festland nur mit Booten oder einer Fähre erreicht werden. Die nächstgrößte Stadt, „Jaffna“, liegt 37 km entfernt. Die Boote fahren täglich von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr; die gesamte Fahrt dauert eineinhalb Stunden und ist mit hohen Kosten verbunden.

Ziel des Projektes ist es, ein "Krankenhaus für Alle" auf „Nainativu“ zu schaffen. Jedem soll eine medizinische Versorgung ermöglicht werden, egal welcher Religion oder ethischen Gruppe die Patienten angehören. In diesem Dorf und  seiner Umgebung soll wieder eine menschliche Krankenversorgung gewährleistet werden. Außerdem soll eine Möglichkeit gefunden werden, die medizinische Versorgung nachhaltig sicherzustellen. Eine Umsetzung des Projektes hilft sowohl den Einwohnern „Nainativus“ und der benachbarten Inseln, als auch den zahlreichen Pilgern und Touristen, die die Dorfinsel regelmäßig besuchen.