Sie sind hier: Unser Ortsverein / Qualitätspolitik

Auf dieser Seite finden Sie die Qualitätspolitik des DRK Rettungsdienstes in Warendorf sowie der Rettungsschule

 

Qualitätspolitik DRK Rettungsdienst Warendorf

Alle Dienstleistungen, die durch den DRK Ortsverein Warendorf e.V. erbracht werden, sind auf größtmögliche Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit ausgerichtet.

Unser Dienstleistungsprozesse:

·        Rettungsdienst

·        Notarztdienst

·        Intensivtransportdienst

·        Krankentransport

·        Nicht betreuungspflichtiger Krankentransport / Fahrdienst

·        Einsatzzentrale zur Disponierung von nicht betreuungspflichtigen Krankentransporten / Personenfahrten

Dies geschieht unter dem Aspekt und der Verpflichtung zur ständigen Verbesserung unserer Dienstleistungsprozesse. Die Vermittlung der Qualitätspolitik an die Mitarbeiter erfolgt über das QM-Portal, die QM-Wand und die Mitarbeiterversammlungen.

Die fortdauernde Angemessenheit der Qualitätspolitik und der Qualitätsziele werden im Rahmen der jährlichen Bewertung des QM-Systems durch den Vorstand und die QMBs überprüft. Sollten sich wichtige Ergebnisse im Geschäftsbereich ergeben, die eine unterjährige Änderung der Qualitätspolitik und der Ziele erfordern, werden durch den Vorstand, die Wachabteilungsleiter und das QM-Team die Ziele und die Qualitätspolitik angepasst. Die neuvereinbarten Ziele werden den Mitarbeitern auf dem oben genannten Weg mitgeteilt.

 Unsere Kunden sind die Patienten und ihre Angehörigen:

Patienten versorgen wir entsprechend dem aktuellen Wissen unseres Berufsstandes, dabei erfüllen wir individuelle Wünsche im Rahmen unserer Möglichkeiten.

Angehörige betreuen wir in Krisensituationen und organisieren, sofern erforderlich, weitere Hilfe.

Um unsere Leistungen permanent zu verbessern und die Zufriedenheit unserer Kunden bzw. der "Interessierten Partei" zu erhöhen, ermitteln wir die Kundenanforderungen in persönlichen Gesprächen, während der Leistungserbringung. Durch Fortbildung unserer Mitarbeiter erfahren wir zusätzlich den aktuellen Stand unserer Dienstleistungen. Außerdem erfahren wir neue und wachsende Kundenanforderungen.

Als innovativer Dienstleister im Bereich des Krankentransportes, der Notfallrettung und des nicht betreuungspflichtigen Patientenfahrdienstes arbeiten wir mit der neusten medizinischen und technischen Ausstattung und den neusten Erkenntnissen der medizinischen Fachgesellschaften, um unsere tägliche Leistungserbringung zu steigern. Hierdurch können wir auf die veränderten Märkte und Anforderungen gezielt reagieren.

Die fachlichen Anforderungen erfüllen wir, da wir großen Wert auf hohe Sachkompetenz und ein hohes fachliches und menschliches Verantwortungsbewusstsein, insbesondere hinsichtlich der Tätigkeit am Patienten und bei der "Interessierten Partei", legen.

Träger des Rettungsdienstes ist der Kreis Warendorf. Die Stadt Warendorf ist auf Grund des Bedarfsplanes als mittlere kreisangehörige Stadt Trägerin der Rettungswache Warendorf. In einer öffentlich- rechtlichen Vereinbarung zwischen Rettungsdienstträger und Trägerin der Rettungswache ist geregelt, dass die Stadt Warendorf die Gemeinde Beelen und die Stadt Sassenberg mit allen rettungsdienstlichen Leistungen, und darüber hinaus die Stadt Ennigerloh mit einem NEF zu versorgen hat. Zwischen der Stadt Warendorf und dem DRK Ortsverein Warendorf e.V. besteht eine Vereinbarung, die zum Gegenstand hat, dass alle Aufgaben der Stadt, die sich aus dem jeweils aktuellen Rettungsdienstbedarfsplan ergeben, vom DRK wahrzunehmen sind.

Wirtschaftliches und kostendeckendes Handeln ist das wichtigste Prinzip unseres Engagements im Rettungsdienst.

weitere Interessierte Parteien sind z.B.:

.         Krankenhäuser mit denen wir bei Interhospitaltransporten zusammenarbeiten 

·         Altenheime

·         Stadt Warendorf

·         Kreis Warendorf

·         Kreis Leitstelle

·         Stadt Sassenberg

·         Gemeinde Beelen

·         Kostenträger

·         andere HiOrgs

·         andere DRK Ortsvereine

·         Notfallsanitäterschulen

Mit unseren Kooperationspartnern arbeiten wir zum Wohle des Patienten Hand in Hand.

Krankenhäuser sind Schnittstellen zwischen der präklinischen und klinischen Versorgung unserer Patienten. Wir stellen sicher, dass die Patientenübergabe fachgerecht erfolgt und die von uns erhobenen Informationen an die behandelnden Ärzte und das Klinikpersonal weitergegeben werden. Dies wird durch stetige Zusammenarbeit mit den Kliniken / Krankenhäusern sichergestellt.

Die Kostenträger verwalten die Beiträge ihrer Versicherten. In ihrem Interesse erbringen wir unsere rettungsdienstlichen Leistungen wirtschaftlich und effizient.

Von unseren Mitarbeitern erwarten wir eine hohe berufliche Qualifikation, sozial kompetentes Handeln und die Bereitschaft im Team zusammenzuarbeiten. Die Fachkompetenz unseres Rettungsdienstpersonals und den hohen notfallmedizinischen Standard unserer Dienstleistungen fördern wir durch Fort- und Weiterbildungsprogramme. Die Entlohnung der Mitarbeiter richtet sich nach den tarifvertraglichen Regelungen, sowie der Funktion, der Leistung und der Erfahrungen im Tätigkeitsbereich. Die Geschäftsführung sichert durch hohe Transparenz, verbindliche Regelung von Zuständigkeiten und klare Zielvorgaben, die Motivation und somit eine hohe Identifikation / Bindung der Mitarbeiter an unser Unternehmen.

Geltungsbereich

Der Geltungsbereich des QM-Systems erstreckt sich auf den Rettungsdienst mit seinen Aufgabenbereichen und den nichtbereuungspflichtigen Patiententransport.

Mitgeltende Unterlagen:                 

Rettungsdienstbedarfsplan

II.1.5 Organigramm

Mitgeltende Aufzeichnungen:

Managementbewertung
Dokumentierte Kundenbefragungen (Anfragen, Beschwerden, Verträge und Ergebnisse von Kundenbefragungen)

 

Qualitätspolitik DRK Rettungsschule Warendorf

Unsere Dienstleistungen die durch die Rettungsschule erbracht werden, sind auf größtmögliche Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit ausgerichtet.

Unsere Dienstleistungsprozesse:

1. Ausbildung zum Rettungshelfer

2. Ausbildung zum Rettungssanitäter

3. Ausbildung zum Notfallsanitäter

4. Ergänzungslehrgänge zum Notfallsanitäter

4.1. EP 1 80 Stunden / 220 Stunden

4.2. EP 2 480 Stunden

4.3. Prüfungsvorbereitung mit Staatsexamen zum Notfallsanitäter

5. Rettungsdienstfortbildung

6. Ausbildung von Einsatzpersonal für die Notfallrettung als Fahrerin/Fahrer von Rettungswagen einschließlich Qualifizierung zur Rettungssanitäterin/Rettungssanitäter

7. Führungskräfteausbildung

Dies geschieht unter dem Aspekt und der Verpflichtung zur ständigen Verbesserung unserer Dienstleistungsprozesse.
Die Vermittlung der Qualitätspolitik an die Mitarbeiter erfolgt über das QM-Portal und in persönlichen Gesprächen mit den Mitarbeitern.

Die fortdauernde Angemessenheit der Qualitätspolitik und der Qualitätsziele werden im Rahmen der jährlichen Bewertung des QM-Systems durch den Geschäftsführer und die QMBs überprüft. Sollten sich wichtige Ergebnisse im Geschäftsbereich ergeben, die eine unterjährige Änderung der Qualitätspolitik und der Ziele erfordern, werden durch den Geschäftsführer, die Schulleitung und das QM-Team die Ziele und die Qualitätspolitik angepasst. Die neu vereinbarten Ziele werden den Mitarbeitern auf dem oben genannten Weg mitgeteilt.

Unsere Kunden sind die Kursteilnehmer sowie deren entsendende Organisationen

Wir führen unsere Dienstleistungen durch, um die Teilnehmer der Bildungsmaßnahmen bestmöglich auf das spätere Arbeitsgebiet vorzubereiten und ihnen hierdurch eine gute Integration in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Deshalb ist das Bildungsangebot " Ausbildung von Einsatzpersonal für die Notfallrettung als Fahrerin/Fahrer von Rettungswagen einschließlich Qualifizierung zur Rettungssanitäterin/Rettungssanitäter" mit hohen Praxisanteilen ausgestattet und wird nur von hochqualifizierten Dozenten und Praxisanleitern durchgeführt. Ebenfalls haben wir bei der Auswahl der Praktikaplätze darauf geachtet, dass diese von kompetenten Lehrkräften betreut werden. Dieses Bildungsangebot ist einmalig in Deutschland und bietet den Teilnehmer hierdurch ein gut Vermittlung auf dem Arbeitsmarkt, da nur die Teilnehmer dieser Bildungsmaßnahme einen Ausbildungstand nach dieser erreicht haben,  der sie zu einem sofortigen Einsatz im Rettungsdienst qualifiziert. Dies entspricht auch den Erwartungen der Teilnehmer.

Diese Bildungsmaßnahme kann von der Arbeitsagentur (AZAV) gefördert werden.

Um unsere Leistungen permanent zu verbessern und die Zufriedenheit unserer Kunden zu erhöhen, ermitteln wir die Kundenanforderungen in persönlichen Gesprächen, während der Leistungserbringung. Durch Fortbildung unserer Mitarbeiter erfahren wir zusätzlich den aktuellen Stand unserer Dienstleistungen. Außerdem erfahren wir neue und wachsende Kundenanforderungen.

Als innovativer Dienstleister im Bereich der theoretischen Rettungsdienstausbildung arbeiten wir mit der neusten  technischen Ausstattung und den neusten Erkenntnissen der medizinischen Fachgesellschaften, um unsere tägliche Leistungserbringung zu steigern. Hierdurch können wir auf die veränderten Märkte und Anforderungen gezielt reagieren.

Die fachlichen Anforderungen erfüllen wir, da wir großen Wert auf hohe Sachkompetenz und ein hohes fachliches und menschliches Verantwortungsbewusstsein, insbesondere hinsichtlich der Tätigkeit für unsere Kunden legen.

Wirtschaftliches und kostendeckendes Handeln ist das Prinzip unseres Engagements in der theoretischen Ausbildung.

Weitere interessierte Parteien sind:

.         Krankenhäuser mit dem Angebot von Praktikaplätzen 

·         Rettungsdienstschulen aus dem Umkreis

·         Bundeswehrsportschule

·         Institut der Feuerwehr Münster

·         Feuerwehren Warendorf

·         Gesundheitsamt Kreis Warendorf

·         Kreis Warendorf

.         andere Rettungsdienste

·         andere HiOrgs

·         andere DRK Ortsvereine

 

Mit unseren Kooperationspartnern arbeiten wir für die Zufriedenheit der Kunden Hand in Hand.

Im Interesse der Kostenträger der AZAV-Maßnahmen erbringen wir unsere Dienstleistungen wirtschaftlich und effizient.

Von unseren Mitarbeitern erwarten wir eine hohe berufliche Qualifikation, sozial kompetentes Handeln und die Bereitschaft im Team zusammen zu arbeiten. Die Fachkompetenz unseres Schulpersonals und den hohen Standard unserer Dienstleistungen fördern wir durch Fort- und Weiterbildungsprogramme.  Die Geschäftsführung sichert durch hohe Transparenz, verbindliche Regelung von Zuständigkeiten und klare Zielvorgaben, die Motivation und somit eine hohe Identifikation / Bindung der Mitarbeiter an unser Unternehmen.

Geltungsbereich

Der Geltungsbereich des QM-Systems erstreckt auf die gesamte DRK Rettungsschule.

Mitgeltende Unterlagen:                 

II.1.5 Organigramm

Mitgeltende Aufzeichnungen:

Managementbewertung
Dokumentierte Kundenbefragungen (Anfragen, Beschwerden, Verträge und Ergebnisse von Kundenbefragungen)